neue Turnhalle wird nicht größer

Autor

Zum regelmäßigen Informationsaustausch traf sich die Bürgerinitiative wieder am 18.01.2011. Als Wichtigstes wurde erstmal der Termin für die Abgabe der Unterschriften und die Einreichung des Antrags auf einen Bürgerentscheid bekannt gegeben. Es ist der 26.01.2011 um 15 Uhr im Rathaus mit dem Bürgermeister vereinbart.

Am Entwurf des Antrags wurde fleißig gefeilt. Argumente wurden ergänzt und präzisiert und bei den Begriffen Bürgerbegehren und Bürgerentscheid gab es zunächst etwas Verwirrung. Aber schnell hatte sich geklärt, dass das Bürgerbegehren das ist, was man benötigt um einen Antrag zum Bürgerentscheid stellen zu können, also vor allem Unterschriften sammeln und den Antrag vormulieren. Der Bürgerentscheid ist dann das, wo die Bürger mit dem Stimmzettel Für oder Gegen abstimmen, hat also prinzipiell nichts mit den vorher gesammelten Unterschriften zu tun.

Auch wurde überlegt, wie man die Unterhaltskosten der Burgundhalle senken könnte und betrachtete dabei die Möglichkeit, eine Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach der Burgundhalle zu betreiben. Die fachmännische Expertise zum Einsparungsvolumen war aber eher ernüchternd im Vergleich zu den Sanierungskosten. Das sollte aber nicht bedeuten, dass man das Anliegen ausser Acht lässt, denn Einsparungspotential ist in jedem Fall vorhanden.

Heiße Köpfe gab es bei der Diskussion darüber, worin sich denn nun die neue Halle der Realschule plus von der ursprünglich vom Kreis geplanten Version unterscheidet. Nun, der Kreis plante und bezahlt den Bedarf für die Schule, also eine Halle mit zwei Spielfeldern. Um den Bedarf der „rückgebauten“ Burgundhalle abzudecken, will die Gemeinde zusätzlich eine Tribüne, einen Gymnastikraum und ein drittes Spielfeld finanzieren.

Aber Achtung! Bei dem dritten Spielfeld handelt es sich keinesfalls um einen zusätzlichen Anbau!

Nein, die Grundfläche der neuen Halle bleibt unverändert. Man macht aus zwei Spielfeldern einfach drei kleinere Spielfelder. Das kostet lediglich einen weiteren Vorhang.

2 Responses to “neue Turnhalle wird nicht größer”

  1. Burgund-Sportler sagt:

    Es ist in diesem Zusammenhang interessant sich die Entwicklung von der Zweifeldhalle zur Dreifeldhalle anzusehen:

    Schon 2007 beschäftigte sich der Gemeinderat (GR) mit einer neuen Schulsporthalle für die Realschule Plus. Planungen wurden erstellt, Zuschüsse beantragt. Plötzlich kam die Idee auf, die Burgundhalle nicht zu sanieren, sondern abzureißen („rückzubauen“). Die urspünglich geplante Schulsporthalle wurde „Zweifeldhalle“ genannt und die als Ersatz gedachte Sporthalle wurde „Dreifeldhalle“ genannt. Ich und sicher ein großer Teil der Bürger ging natürlich davon aus, dass die „Dreifeldhalle“ eine größere Sportfläche ausweist als die „Zweifeldhalle“, eben ein Feld mehr. Dies ist offensichtlich nicht der Fall. Die Sportfläche wird nicht größer, sonderen durch einen zweiten Vorhang wird die Sportfläche eben in drei Teile (Felder aufgeteilt).

    Wie unterscheidet sich die „Dreifeldhalle“ von der ursprünglich geplanten „Zweifeldhalle“:
    – durch einen weiteren Vorhang,
    – durch eíne Zuschauertribüne, die natürlich bei Erhalt der Burgundhalle nicht notwendig ist,
    – durch einen zusätzliche Gymnastikraum, der sicher für die Karnevalsgarden von Vorteil wäre. Bei Erhalt der Burgundhalle steht die gesamte Schulsporthalle am Abend aber für die Garden zur Verfügung – und damit mehr Raum zum Training als in der kleinen Gymnastikhalle (das Problem mit der Spiegelwand kann evt. auch gelöst werden).

    Unverständlich für mich ist, dass in dem soeben abgeschlossenen Vertrag zwischen Gemeinde und Kreis steht:

    § 5 (1): Zwischenzeitlich hat der GR beschlossen, die Sporthalle um eine Übungseinheit zu e r w e i t e r n.

    Dies muß mir jemand erklären, wo die erweiterte Übungseinheit entstehen soll (oder ist die Gymnastikhalle gemeint?).

    Vielleicht kann einer der Befürworter des Burgundhallen-Abrisses (es gibt sicher „Mitleser“ dieses Blogs darunter) die notwendige Aufklärung geben?

    Dies meint der
    Burgund-Sportler

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.